Wöchige Tour durch die Haute Provence in die Camargue

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Es ist die erste Tour, die unter dem Label "Phomakra mit Freunden unterwegs" statt fand. Mit uns waren wir 5 Fahrzeuge die sich am 15.06.2020, kurz nach der erfolgten Grenzöffnung als Folge der Pandemie, in Richtung Haute Provence aufmachten. Früh ging es los. 
Der erste Tag führte die Gruppe bis in den Verdon. Auf einem Hochplateau fanden sie den geeigneten Übernachtungsort. Nur die Natur und die Gruppe war auf der Anhöhe. Der Abend zeigte sich von seiner schönsten Seite, Abendrot perfekt und der Sternenhimmel war zum Greifen Nah!

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Der zweite Tag

Am Morgen weckten uns das Gezwitscher der Vögel! Schlaftrunken erhob man sich, Kochnische aufstellen und Kaffee kochen, der belebt die Geister. Wir hatten einen herrlichen Tag vor uns, der uns durch den Verdonpark zum Gorge du Verdon führte. Nachdem Frühstück gings los mit Tatendrang und die Lust zum Erleben!

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Bilder und Filme machen das vergangen Erlebte zu einem Souvenir das immer und immer wieder begutachtet werden kann. Dank unsere zwei Frauen, Susi Kramer und Andrea Zihlmann, die auch mal Staub schluckten oder blaue Flecken am Po erhielten, konnte die Tour aus anderer Perspektive gezeigt werden

Links: Andrea in luftiger Höhe auf dem Hilux mit der Filmkamera im Anschlag!

Rechts: Susi am Pistenrand im Staub der vorbei fahrenden Autos!


Das sind unsere Powerfrauen!

Familie Münger

Im letzten Moment organisierten Anja und Dänu das sie mit uns kommen konnten. Sie hatten so viel Spass, dass Eric die Beiden im richtigen Moment, d.h. bei Lagerfeuerromantik und gekühltem Wein, Gris de Gris, überzeugen konnte, sich dem Verein 4x4 Seisler Offroad Overland anzuschliessen.

2. Tag Part II

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Kultur und Ruhetage, 3. und 4. Tag

Am Abend des 2. Tages kam die Gruppe in Les Saintes-Maries-de-la-Mer an. Ich konnte noch im letzten Moment die letzten Zimmer ergattern, das Hotel war mit uns ausgebucht. Frédéric und Maguelonne, die Besitzer des Hotels, begrüssten uns wie immer mit grosser Freude. Sie wiesen uns die Zimmer zu. Am Abend gingen wir ins Restaurant "Le Chalut" essen, wie immer, das Essen war herrlich. 
An den beiden darauf folgenden Tagen besuchten wir Aigues Mortes und Saintes-Maries. 

Sonne und Poolleben im Hôtel le Bleu Marine.

Wie wir es bereits kennen gelernt hatten, Restaurant "Le Chalut", die camarguesische Küche in rein Kultur, Küchenchefin Brigitte, Patrick Chef de Service und ihre Tochter Mélissa, das Mädchen für alles!

Letzter Tag im Hôtel beim Apero!

5. Tag Plage Beauduc

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Der Höhepunkt der Tour ist der Plage Beauduc. Für Kitesurfer ein Eldorado, für uns ein herrlicher Spass zum Fahren. 
Nach der Ankunft suchten wir uns einen Standplatz, schlugen unsere Zelte auf und dann gings ab zum Baden. Herrlich warm war das Meer! Nach dem Bade vergnügten wir uns bei einer Partie Pétanque, wir hatten Spass.
Fleisch in rauen Mengen, dazu frischer Salat und der gute Wein aus der Gegend rundeten diesen Tag ab. Für die Camargue typisch, kamen dann die lieben Moskitos, es hiess sich einpacken um möglichst wenig Angriffsfläche zu bieten. Das Lagerfeuer und die Stimmung am Strand blieben ein Erlebnis sondergleichen.

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Die Teilnehmer

Susi und Tinu Kramer, Organisator und Tourguide in Personalunion mit seinem geliebten Susi. 
Beide lieben das Reisen und suchen sich immer wieder neue Ziele aus. 

Eric und Andrea Zihlmann, Mister und Mrs. 4x4 Seisler Offroad Overland.

Dänu und Anja Münger das erste Mal waren sie dabei und es war nicht das letzte Mal!

Bastien Zahno unser Mister Düsentrieb. Voller Ideen die umgesetzt werden.

Fredo Gutschelhofer, notre ami de la Suisse Romand! Il a commencé a chanté à la plage Beauduc! 

Vielen dank an den Drohnenpiloten

Dänu nahm seine Drohne mit, zum Glück! Es gab mega Aufnahmen die den Weg zum Plage Beauduc aus einer ganz anderen Perspektive zeigten. Nochmals ein grosses Dankeschön an Dänu!

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Die Rückreise


Alles hat ein Ende, auch diese Tour ging zu Ende. Am Samstag wurde nochmals gefrühstückt, dann alles wieder verpackt und aufgebrochen. Der Spass der nun folgte war genial, die Fahrzeuge wurden Art gerecht gehalten. Ich glaube, wenn es alle gewusst hätten, dass die Reinigung für 10 Sekunden Spass fast 4 Stunden dauert, hätte man einer darauf verzichtet.
Wir fuhren über Giraud de Salin wo wir die Rhône mit der Fähre überquerten. Es ging nach Avignon weiter entgegen der Heimat.
Eine herrliche Woche neigte sich dem Ende zu, voll mit Eindrücken und einem sehr guten Gefühl den, wir waren eine geile Truppe!